PRAXIS FÜR PSYHOTHERAPIE
DR. ZOHRA KARIMI

Privatpraxis für Psychotherapie | Beratung | Coaching

Obermarkt 2
45525 Hattingen

Tel.: 0 23 24 - 
3 44 77 80




Kostenübernahme

Als Psychologische Psychotherapeutin habe ich eine Approbation mit dem Fachkundenachweis in Verhaltenstherapie und bin im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) eingetragen. Es handelt sich bei meiner Praxis um eine Privatpraxis. Die Abrechnung erfolgt über die "Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten" (GOP).

Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Abrechnungsmodalitäten für die verschiedenen Angebote in meiner Praxis.


Private Krankenversicherung

Bei den privaten Krankenkassen besteht keine einheitliche Regelung in Bezug auf die Übernahme der Kosten einer Psychotherapie. Manche übernehmen den vollen Satz, manche aber auch nur einen gewissen Prozentsatz und andere wiederum beschränken die Anzahl der psychotherapeutischen Sitzungen, die pro Jahr übernommen werden. Manche Policen schließen Psychotherapie gar gänzlich aus. Am besten rufen Sie bei Ihrer Versicherung an und fragen nach den genauen Modalitäten für eine Psychotherapieaufnahme.


Beihilfe

Falls Sie beihilfeberechtigt sind (hierzu zählen z.B. deutsche Beamte, Soldaten und Berufsrichter, deren Kinder sowie deren Ehepartner), übernimmt die Beihilfe in der Regel einen bestimmten Anteil an den Behandlungskosten, sofern in den ersten fünf Sitzungen ein Kostenübernahmeantrag gestellt wird. Der verbleibende Anteil muss dann, falls Sie keine private Zusatzversicherung abgeschlossen haben, von Ihnen selbst getragen werden. Die entsprechenden Formulare zur Beantragung der Kostenübernahme erhalten Sie bei Ihrer Beihilfestelle.


Berufsgenossenschaften/ Unfallversicherungen:

Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungen übernehmen die Therapiekosten, wenn der Anlass zur Aufnahme einer Therapie in ihren Zuständigkeitsbereich fällt, z.B. Arbeitsunfälle mit psychischen Nachwirkungen.


Selbstzahlung

Es besteht auch die Möglichkeit, die Kosten für eine Therapie aus eigenen Mitteln zu begleichen, beispielsweise wenn es Ihnen lieber ist, dass Ihre Kasse nicht erfährt, dass Sie eine Psychotherapie durchführen (z.B. im Falle einer anstehenden Verbeamtung bei jungen Lehrern oder Lehramtsstudenten oder wenn Sie vorhaben, irgendwann von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung zu wechseln). Auch kann die Wahl auf die Selbstzahlung fallen, wenn Sie sich nicht mit den bürokratischen Hürden auseinandersetzen möchten. Die Kosten für Psychotherapie als Selbstzahler richten sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Aktuell betragen diese 100,55 € für eine Sitzung von 50 Minuten Dauer. Da Psychotherapie gem. § 4 Nr.14 UStG von der Umsatzsteuer befreit ist, zahlen Sie wirklich nur die 100,55 € und es werden NICHT noch einmal 19% Steuern aufgeschlagen, wie es bei den Honoraren anderer Professionen oft üblich ist.


Gesetzliche Krankenversicherung

Die Übernahme der Kosten für eine Psychotherapie ist nur in begründeten Fällen über das sogenannte Kostenerstattungsverfahren möglich. Die Grundlage hierfür bietet das SGB V § 13.3:

„Konnte die Krankenkasse eine unaufschiebbare Leistung nicht rechtzeitig erbringen oder hat sie eine Leistung zu Unrecht abgelehnt und sind dadurch Versicherten für die selbstbeschaffte Leistung Kosten entstanden, sind diese von der Krankenkasse in der entstandenen Höhe zu erstatten, soweit die Leistung notwendig war.“

Für die Erstattung der Kosten müssen Sie hierbei Ihrer Krankenkasse nachweisen, dass Sie bei keinem Vertragstherapeuten (also keinem Therapeuten mit einem sogenannten Kassensitz) in zumutbarer Zeit einen Therapieplatz erhalten haben. Die meisten Krankenkassen orientieren sich bei der Zumutbarkeit an einen Zeitraum zwischen drei bis sechs Monaten Wartezeit. Dies stellt in der Regeln kein Problem dar, da die Wartezeiten auf einen Therapieplatz im Normalfall deutlich länger sind. Zusätzlich wird oft auch eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung von Ihrem Hausarzt oder dem behandelnden Psychiater oder Neurologen gefordert. Mit dieser Notwendigkeitsbescheinigung bestätigt Ihr Arzt, dass eine Psychotherapie dringend durchgeführt werden sollte.

In Bezug auf die Höhe der Kostenübernahme besteht allerdings keine einheitliche Regelung. Manche Krankenkassen übernehmen den vollen GOP-Satz, manche nur den geringeren Satz nach dem Einheitlichen Berwertungsmaßstab für Psychotherapie (EBM). 

Wenn Sie eine Übernahme der Therapiekosten durch das Kostenerstattungsverfahren anstreben, berate und unterstütze ich Sie gerne.


Beratung, Coaching & Supervision, Paartherapie & Paarberatung

Die Kosten für eine Beratung, Coaching oder Supervision sowie für eine Paartherapie oder -beratung, müssen selbst getragen werden. Die Kosten dafür können Sie in einem persönlichen Telefonat oder per Email erfragen. Sie orientieren sich jedoch für gewöhnlich ebenfalls an der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).




Praxis für Psychotherapie Dr. Zohra Karimi •  Privatpraxis für Psychotherapie | Beratung | Coaching
Obermarkt 2 • 45525 Hattingen • Tel.: 0 23 24 - 3 44 77 80 • www.psychotherapie-karimi.de • © Dr. Zohra Karimi • Impressum und Datenschutz